Jusos

Bühler Jusos laden ein zur Aufklärungsveranstaltung „gegen Rechts“

Gegen RechtsIn Kooperation mit dem Jugendzentrum KOMM wird der Propagandafilm „Hitlerjunge Quex“ mit anschließender Diskussionsrunde zum Thema „Gefahren rechter Propaganda“ vorgeführt.

Die Bühler Juso AG lädt am 02.10.2007 um 19:00 Uhr zur Aufklärungsveranstaltung „gegen Rechts“ ins Bühler Jugendzentrum KOMM ein. Ein Referent des „Institut für Kino und Filmkultur e.V.“ wird das Publikum über die Hintergründe der NS-Propaganda aufklären. Daraufhin wird der NS-Propagandafilm „Hitlerjunge Quex“ aus dem Jahre 1933 gezeigt, dabei handelt es sich um einen Vorbehaltsfilm, der von der „Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung“ nur zusammen mit einem Referenten, für Bildungsveranstaltungen ausgeliehen wird.

Anhand dieses Filmes möchten wir das Publikum auf die Gefahren rechter Propaganda hinweisen bzw. es dafür sensibilisieren dieser zu widerstehen. Im Anschluss an den 90 minütigen Film wird der Referent zusammen mit dem Publikum über das Thema „Gefahren rechter Propaganda“ diskutieren.

Das Jugendzentrum KOMM stellt für die Veranstaltung seine Räumlichkeiten und das technische Equipment zur Verfügung. Informationen und eine Wegbeschreibung zur Veranstaltung gibt es unter: www.jusos.spd-buehl.de und www.jugend-in-buehl.de .

Gegen RechtsDie Bühler Jusos und das Jugendzentrum KOMM laden alle Interessierten herzlich zu dieser Aufklärungsveranstaltung ein, wobei wir auf § 6 Abs. 1 VersG. hinweisen, „dem entsprechend sind Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstigen menschenverachtenden Äußerungen in Erscheinung getreten sind, von der Versammlung ausgeschlossen.“