Allgemein

Hilfe beim Mindestlohn

Die SPD-Bühl hat eine E-Mail-Adresse eingerichtet, an die sich Ratsuchende wenden können, wenn sie Fragen oder Probleme rund um das Mindestlohngesetz haben. In der jüngsten Mitgliederversammlung wurde das Thema gesetzlicher Mindestlohn, der seit 1. Januar 2015 gesetzlich garantiert ist, thematisiert. Es wurde von Mitgliedern der Bühler SPD geschildert, dass sie von Personen angesprochen wurden, deren Arbeitgeber nicht den gesetzlichen Mindestlohn bezahlen wollen. In einer Diskussion rund um das Thema kam man zum Ergebnis, dass man eine solche Möglichkeit einrichten will, um diesen Arbeitnehmern zu helfen. Der SPD Ortsverein ist an den Erfahrungen aus diesem Personenkreis interessiert und bittet um eine entsprechenden Meldung per Email. Es findet ausdrücklich keine individuelle Rechtsberatung statt.
Sollte aber ein Rat erforderlich werden, wird der Fall an die zuständigen Stellen weitergegeben, die den Fall weiterbearbeiten. Entsprechende Vorabsprachen wurden von Seiten der Bühler SPD geführt. Gerne können sich Ratsuchende unter mindestlohn-spd-buehl@web.de an den Ortsverein Bühl der SPD wenden.

Diskussion 1

  1. Thomas • 17. November 2015 • 12:09

    Die Einführung des Mindestlohnes war schon ein gnaz wichtiger Schritt. Dennoch, in diesem Bereich muss sich noch einiges mehr tun, damit die Menschen auch endlich wieder von ihrem Geld leben können.