Ehrung für Ernst Riebel

Ehrung für das “SPD-Urgestein” Ernst Riebel

Die Bühler SPD hat ein neues Ehrenmitglied. Im Rahmen der jüngsten Mitgliederversammlung wurde Ernst Riebel zum neuen Ehrenmitglied der Bühler SPD ernannt. Die Auszeichnung erfolgte zeitgleich mit der Verleihung der Willy-Brandt-Medaille, der höchsten Auszeichnung der deutschen Sozial- demokratie.

In seiner Laudatio hob der Fraktionsvorsitzende der Bühler SPD im Gemeinderat insbesondere die Verdienste von Ernst Riebel für die SPD in Bühl und im Landkreis Rastatt hervor. So habe er sich als Vorstandsmitglied, Vorsitzender der SPD Bühl und als Kreisvorsitzender des Kreisverbandes Rastatt/Baden-Baden/Bühl lange Jahre unermüdlich für die SPD eingesetzt.

Außerdem war Ernst Riebel von 1999 bis 2014 Stadtrat für seine Bühler SPD im Gemeinderat. Zudem vertrat er Bühl im Kreistag von Rastatt. Um den SPD-Ortsverein Bühl habe er sich insbesondere auch durch seine Arbeit große Verdienste erworben. Zu Recht habe der Vorstand den einstimmigen Beschluss gefasst, Ernst Riebel die Ehrenmitgliedschaft zu verleihen.

Ernst Riebel bedankte sich für die Ehrung und ging in seiner Dankesrede auf die Hintergründe seines Wirkens für die deutsche Sozialdemokratie ein. Inspiriert von Willy Brandt, Erhardt Eppler und dem Godesberger Programm habe er dies immer gern getan.

In zwei weiteren Ehrungen wurden Karl-Heinz Puschmann für 25-jährige Parteimitgliedschaft und Stadtrat Uli Nagel für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. Die Ehrungen nahm der Bühler SPD Vorsitzende Mathias Lauterbach vor.

In seiner Laudatio für Karl-Heinz Puschmann ging Stadtrat Timo Gretz auf das außerordentliche Engagement von Puschmann im Vorstand der Bühler SPD Bühl ein. „Solche engagierte Menschen wie Karl-Heinz Puschmann einer ist, machen die SPD aus. Wir SPD-Mitglieder setzten uns für unsere Grundwerte Freiheit – Gerechtigkeit und Solidarität ein und er hat im Ortsverein Bühl in den letzten Jahren einen erheblichen Anteil daran gehabt, dass diese Grundwerte auch nach außen getragen werden konnten.“, so Timo Gretz.

Mit Stadtrat Uli Nagel ehre er jemanden für 40 Jahre SPD-Mitgliedschaft, der „immer da gewesen war, wenn ihn die SPD gebraucht habe“, so der Ortsvereinsvorsitzende Mathias Lauterbach. Am 01. Mai, am Tag der Arbeit, in die SPD eingetreten habe sich Nagel zunächst in Gerlingen bei Stuttgart bei den Jungsozialisten eingebracht, nach seinem Umzug nach Bühl sei er seiner SPD treu geblieben. Bei seiner ersten Kandidatur für den Stadtrat sei er auch gleich mit einem hervorragenden Ergebnis als Stadtrat gewählt worden, so Lauterbach weiter.